Mittwoch, 4. Januar 2012

Erhebliche Neuschneemengen und orkanartiger Wind prognostiziert

Die aktuellen Neuschneeprognosen der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) deuten in den nächsten Tagen auf einen großen Schneezuwachs in Tirol hin. Betroffen werden alle Regionen Nordtirols, die Osttiroler Tauern und Zentralosttirol sein, die Osttiroler Dolomiten nur in abgeschwächter Form.

 

Die zunächst heute Mittwoch durchziehende Kaltfront wird nur gemäßigte Schneefälle verursachen, die in tiefen Lagen wie dem Inntal als Regen zu Boden fallen werden. Allerdings wird der Wind, der zunächst aus südwestlichen bis westlichen Richtungen bläst, am Abend und in der Nacht besonders in höheren Lagen auffrischen.

 

24-stündige Neuschneeprognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik bis morgen 07:00 MEZ (mit Setzung!). (Visualisierung: Kartographie Wien und LWD Tirol, Daten: ZAMG)

 

Während der Nacht wird sich die Wetterlage etwas beruhigen, mit dem Durchzug einer schwachen Warmfront werden sich jedoch die Wolken gleich wieder verdichten.

 

Das ab Donnerstag Mittag im Westen Tirols wetterwirksam werdende Frontensystem führt sehr viel feuchte Luft an die Alpen. Die Folge sind starke Schneefälle, die nicht nur die typischen Nordweststaulagen betreffen werden. Die aktuellen Prognosen der ZAMG gehen in der Arlberg-Region von einem Schneezuwachs von lokal bis zu ca. 100cm bis Samstag Vormittag aus.

 

72-stündige Neuschneeprognose der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik bis zum Samstagmorgen 07:00 MEZ (mit Setzung!). (Visualisierung: Kartographie Wien und LWD Tirol, Daten: ZAMG)

 

Zudem wird der Wind stark aus westlichen bis nordwestlichen Richtungen wehen, teilweise sogar orkanartig. Dieser kann den frisch gefallenen Neuschnee massiv verfrachten! Unweigerlich werden sich neue Triebschneepakete bilden.

 

Im heutigen Lawinenlagebericht wird darauf hingewiesen, dass die Lawinengefahr in den nächsten Tagen gebietsweise groß (Lawinengefahrenstufe 4) werden kann.

1 Kommentar:

  1. Diese Neuschneeprognose mit Setzung is wirklich toll!! Schade, dass es sowas nicht für ganz Österreich gibt...
    Da haben die Tiroler wieder allen was voraus ;-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.