Sonntag, 8. Januar 2012

Neuschnee und Wind - wieder in Kombination

Während der Nacht gab es neuerlich etwas Neuschnee. In den Regionen Silvretta, Arlberg und Außerfern etwa 20 bis 40cm, entlang der Nordalpen ca. 20 bis 30cm (wobei die Seegrube wieder einen Ausreißer darstellt), inneralpin und entlang des Alpenhauptkammes etwa 15 bis 25cm. Im Unterland konnten im Mittel ca. 10 bis 45cm Neuschneezuwachs gemessen werden, im südlichen Osttirol bis 20cm.

 

Am gestrigen Tag beschäftige uns eine Warmfront, aus der es ein bisschen geschneit hat. Charakteristisch dafür war die schichtartige (stratiforme) Bewölkung. Die Warmfront verursachte einen leichten Temperaturanstieg (siehe Graphik), teilweise ging der Schneefall kurzfristig in leichten Regen über.

 

Während der Nacht erreichte aber bereits die zur Warmfront gehörende Kaltfront den Westen Tirols, die Temperaturen gingen wieder etwas zurück. Auch die Kaltfront hat etwas Neuschnee im Gepäck.

 

Schneestation Jöchelspitze im Lechtal: Warmfront und Kaltfront machten sich im Temperaturverlauf bemerkbar, etwas Neuschneezuwachs. (Visualisierung: LWD Tirol, Daten: LWD Tirol)

 

Jedoch war auch während dieser Nacht der Wind wieder sehr stark. Dieser wehte aus südwestlichen, westlichen bis nordwestlichen Richtungen und frischte gestern Abend stark auf.

 

Windstation Predigberg im Paznauntal: auffrischender Wind am gestrigen Abend. (Visualisierung: LWD Tirol, Daten: LWD Tirol)

 

Bei den Schneefällen in der letzten Nacht steht dieses Mal das Tiroler Unterland dem Oberland in nichts nach. Dort gab es stellenweise auch bis zu 50cm Neuschnee.

 

Schneestation Hochhörndl (Gemeinde Fieberbrunn): seit 06.01. gab es auch hier einen summierten Neuschneezuwachs von über einem Meter (Visualisierung: LWD Tirol, Daten: LWD Tirol)

 

Der Wind war auch im Unterland ein Thema, hier wehte er fast durchgehend ohne Pausen aus Nordwest bis Nord.

 

Windstation Reckmoos (Gemeinde Fieberbrunn): ersichtlich ist die Warmfront gestern Mittag und der starke, permanente Wind aus Nordwest. (Visualisierung: LWD Tirol, Daten: LWD Tirol)

 

Die Prognosen der ZAMG gehen für den heutigen Tag von wiederholtem Schneefall im Nordstau aus, die Niederschlagsschwerpunkte werden im Arlberg/Außerfern bzw. im Unterland sein. Bis zu 40cm Neuschnee sind möglich.

 

heutiger Lawinenlagebericht

 

Kommentare:

  1. Danke für die größeren Bilder!
    Super!!!

    AntwortenLöschen
  2. Servus,
    ich möchte dem Team vom LWD-Tirol ausdrücklich ein riesen Kompliment und tausend Dank für diesen extrem informativen Blog aussprechen.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.