Dienstag, 14. Februar 2012

Die Kälteperiode geht zu Ende...

Während der letzten Wochen hat eine außergewöhnliche Kälteperiode weite Teile Europas beschäftigt - diese geht jedoch nun zu Ende.

 

Noch ist es kalt. Dennoch: Die Temperatur beginnt nun endlich zu steigen...

 

Wie schon mehrmals berichtet, sind trotz der eisigen Temperaturen immer wieder Gleitschneelawinen abgegangen.

 

Kitzbüheler Alpen (12.02.2012)

 

Gleitschneerisse haben im Westen des Landes zum Teil außergewöhnliches Ausmaß erreicht.

 

Gleitschneeriss bei den Schweinströgen, Arlberg (10.02.2012)

 

Der Windeinfluss hat seit ca. einer Woche in der Höhe zugenommen, war lokal aber immer noch recht unterschiedlich. Vermehrt fand man unterhalb der Waldgrenze guten Pulverschnee, weiter oben vermehrt Bruchharsch und harte Winddeckel.

 

Aus dem Pulvertraum wurde Bruchharsch... (08.02.2012)

 

Triebschneeansammlungen waren meist kleinräumig und nicht allzu mächtig. Diese wurden immer wieder von Skifahrern ausgelöst.

 

Weißeneggscharte, Osttiroler Tauern (08.02.2012)

 

Allgäuer Alpen (13.02.2012)

 

Gut sichtbares Triebschneepaket. Karnischer Kamm (13.02.2012)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.