Freitag, 17. Februar 2012

Lawinenabgang auf Skipiste in Ischgl

Am 15.02. verstarb ein Skifahrer auf einer offenen Skipiste im Skigebiet Silvretta Skiarena. Der Unfall gleicht jenem im Sulztal vom 07.02., als eine Person auf einem offenen Wanderweg ums Leben kam. Auch hier in Ischgl handelte es sich um einen Rutsch, der sich kammnah aufgrund von Windverfrachtung spontan löste und entlang der Sturzbahn genügend lockeren, kalten Schnee mitriss, um zu einer Lawine zu werden, die schlussendlich eine Person erfasste, total verschüttete und tötete.

 

Lawine auf der roten Piste 7a unterhalb der Velilleckbahn. Im Hintergrund sieht man Ischgl (Foto vom 16.02.2012)

 

Zum Unfallzeitpunkt gab es nur wenige cm Neuschnee. Einzig der Wind in der Höhe legte zu.

 

Der Lawinenabgang ereignete sich am 15.02.2012 um 11:55 Uhr, als es nur wenige cm geschneit hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.