Donnerstag, 27. Dezember 2012

Wir steuern wieder einer für den Wintersportler heiklen Lawinensituation zu

Kalter, lockerer Neuschnee (häufig auf einer Schmelzharsch- bzw. Windkruste) samt stürmischem Wind führen derzeit zu umfangreichen Schneeverfrachtungen und zur Bildung frischer, störanfälliger Triebschneeansammlungen in den Bergen.
 
 
 
Hier zwei Profile, die die derzeitige Situation recht gut charakterisieren:
 
In tiefen und mittleren Höhenlagen Regen- und Schmelzharschkrusten von Weihnachten, darüber lockerer Neuschnee (Profil vom 27.12.2012, Widdersberg, Stubaier Alpen)
 
 
 
Zudem findet man im Sektor W über N bis O oberhalb etwa 2200m vermehrt bodennahen Schwimmschnee, der auch an schneearmen Stellen der anderen Expositionen in höheren Lagen zunehmend ein Thema wird. (Profil vom 27.12.2012 Silvretta)
 
Derzeit zieht gerade aus Westen die Schlechtwetterfront herein.
 
Blick vom Widdersberg in Richtung Westen (Foto: 27.12.2012)
 
Wir haben gerade auch die ersten Meldungen über (derzeit allerdings noch kleine) spontane Lawinen bekommen.
 
Kleine spontane Lawinen im Variantengelände (Brunnalm, Zentralosttirol, Foto vom 27.12.2012)
 
Wie gesagt: Die nächsten Tage bitte besonders aufpassen, bei der Befahrung von steilem Gelände zurückhaltend sein und frischen Triebschneepaketen konsequent ausweichen! Der Samstag soll übrigens schönes Wetter bringen. Somit steht uns höchstwahrscheinlich ein besonders unfallträchtiger Tag bevor!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.