Dienstag, 12. Februar 2013

Die Situation im südlichen Osttirol ist besser als angenommen

Wie prognostiziert hat es im südlichen Osttirol am meisten geschneit. Spitzenreiter war die Dolomitenhütte mit 30cm, in Obertilliach waren es 25cm, Richtung Norden schneite es zwischen 5 und 20cm. Die Situation stellt sich somit besser dar, als der angenommene „worst case“ von gestern. Mit spontanen Lawinen in der im gestrigen Blog beschriebenen Schwachschicht ist nicht zu rechnen. Aufpassen muss man - wie in ganz Tirol - insbesondere auf frischen Triebschnee!
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.