Sonntag, 30. März 2014

Perfekte Skitourenverhältnisse

Ein guter Schneedeckenaufbau, perfektes Wetter mit derzeit noch extrem trockener Luft sorgen für ungetrübten Winterspaß im freien Gelände bei einem nur leichten tageszeitlichen Anstieg der Lawinengefahr.
Wochenrückblick anhand der Station Falkaunsalpe am Eingang des Kaunertales. Anfangs viel Neuschnee samt tiefer Temperaturen, dann rasche Setzung der Schneedecke, ab dem 27.03. zunehmend sonnig, sehr trockene Luft, Anstieg der Lufttemperatur, sehr gute Ausstrahlung der Schneedecke
Anhand folgender Impressionen der vergangenen Tage lässt sich die Situation wohl noch besser erklären…
Sonne pur samt Pulvertraum in den Sellrainer Bergen, Nördlichen Stubaier Alpen (Foto: 28.03.2014)
Befahrung sehr steilen Geländes, Wildgrat, Nördliche Stubaier Alpen (Foto: 29.03.2014)
´
Befahrung sehr steilen Geländes, Innervillgraten, Zentralosttirol (Foto: 29.03.2014)

Sonnseitig beginnt es aufzufirnen, Kuchelmooskopf, Zillertaler Alpen (Foto: 29.03.2014)
Kammnah bildet sich teilweise Oberflächenreif (Nigg-Effekt); Hohe Warte, Tuxer Alpen (Foto: 29.03.2014)
Schwachschichten innerhalb der Schneedecke stellen die absolute Ausnahme dar. In einem Höhenband um 2400m findet man im Nordsektor vermehrt dünne kantige Kristalle im Bereich einer dünnen Schmelzkruste (Gefahrenmuster 4: kalt auf warm). Meist zeigen die Stabilitätsuntersuchungen jedoch eine ausreichende Verbindung untereinander: Die dünne kantige Schicht befindet sich am Foto in Höhe des Schaufelblatts. In diesem Fall war die Verbindung gut. (Hochzeigergebiet, Nördliche Stubaier Alpen)
Interessant auch ein Schneevergleich:
Beginnende Ausaperung in Nordtirol (Foto: 29.03.2014)
Unglaubliche Schneemengen im Schustertal, Karnischer Kamm (Foto: 26.03.2014)
Vergleichsfoto zu oben: Selbe Almhütte im Schustertal, Karnischer Kamm aufgenommen im vergangenen Winter am 16.03.2013

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.