Donnerstag, 1. Januar 2015

Zahlreiche Lawinenabgänge mit Personenbeteiligung in Tirol

Insgesamt 12 Lawinenereignisse, bei denen Personen beteiligt waren, wurden uns bisher am Neujahrstag seitens der Leitstelle Tirol gemeldet. Nach derzeitigem Stand dürften alle gut ausgegangen sein. Nähere Infos zu einigen dieser Lawinen samt Bilder - auch zum gestrigen tödlichen Lawinenunfall werden morgen in der Früh veröffentlicht. Kurz vorab: Die Unfalllawine zwischen Flaurlinger Scharte und Rietzer Grießkogel war auf ca. 2600m, 35 Grad steil, 30m breit, 70m lang, Anriss bis 1,1m. Ursache: Frischer Triebschnee auf kaltem lockeren Pulverschnee. Auslösung im Aufstieg. Alleingänger. Totalverschüttung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.