Freitag, 6. März 2015

Kurzfristig frischen, sehr störanfälligen Triebschnee vermehrt im kammnahen Südsektor beachten. Sehr gute Sprengerfolge!

Durch die Kombination aus den gestern noch tief winterlichen Temperaturen, dem Schneefall und stürmischen Nordwind haben sich speziell in Nordtirol vermehrt im kammnahen Gelände im Südsektor frische Triebschneepakete gebildet, die sehr leicht zu stören sind. Dies bestätigt auch unser Beobachter Florian Maas aus Nauders, der heute am 06.03. sehr gute Sprengerfolge hatte.
 
Durch die Sonneneinstrahlung sind kurzfristig auch spontane Lawinenabgänge aus extrem steilem, kammnahen, südexponierten Gelände, vermehrt in größeren Höhen möglich. Kritisch ist v.a. der heutige Tag. Mit Erwärmung und Strahlungseinfluss werden sich diese Triebschneepakete rasch verbinden.
 
Ein Blick auf die Nordkette bei Innsbruck. Frisches, kammnahes, spontanes Schneebrett (Foto: 06.03.2015)
 
Aktuelles Webcam-Bild in Richtung Reither Spitze in den Westlichen Nordalpen zeigt ein frisches Schneebrett im schattigen Bereich. Quelle: http://seefeld.panomax.at/rosshuette (Foto: 06.03.2015)
 
Spontanes Schneebrett durch frischen Triebschnee in den Nördlichen Stubaier Alpen (Foto: 05.03.2015)
 
Durchaus zu beachtendes Szenario: Durch den Bruch und die Belastung eines frischen Triebschneepaketes erfolgt ein sekundärer Bruch in tieferen Schichten (Foto: 05.03.2015)
 
Skifahrer lösten frisches Triebschneepaket im Skigebiet Sölden aus (Foto: 03.03.2015)
 
Problematisch sind ansonsten v.a. noch Übergangsbereiche von viel zu wenig Schnee im sehr steilen Gelände, vermehrt oberhalb etwa 2300m. Dort kann die Altschneedecke kleinräumig vermehrt aus Schwimmschnee bestehen. Eine Störung der Schneedecke an solchen Stellen kann in Folge zu einer Bruchfortpflanzung in besser verbundene (normalerweise durch Skifahrer nicht auszulösende Bereiche) und somit zu Schneebrettlawinen führen.
 
Unverändert etwas mehr aufpassen sollte man zudem im sehr steilen schattigen Waldgrenzbereich, vermehrt kammnah, wo es kürzlich mehr geschneit bzw. sich Triebschnee abgelagert hat. Dort kann eine locker aufgebaute Altschneedecke als Gleitfläche für Schneebrettlawinen dienen.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.