Montag, 6. April 2015

Frischen Triebschnee beachten!

Die kalte Nordostströmung beschert uns kurzfristig Vehältnisse wie im Hochwinter. In der Höhe bildeten und bilden sich gerade frische, meist nicht allzu mächtige , jedoch leicht zu störende Triebschneepakete. Die Belastung eines Wintersportler reicht für deren Auslösung aus. Dies bestätigen auch einige Lawinenabgänge mit Personenbeteiligung während der vergangenen Tage.


Vorsicht auch noch vor Gleitschneelawinen auf steilen Wiesenhängen v.a. im schneereichen Westen.


Abgesehen von diesen jeweils gut zu erkennenden Gefahrenstellen  herrschen recht günstige Bedingungen. Fotos samt einem Rückblick auf die Osterfeiertage gibt es morgen am 07.04.


Aktualisierung um 10:00 Uhr: Gerade wurden wir von der ZAMG-Wetterdienststelle informiert, dass die schauerartigen Niederschläge im Laufe des Tages im Unterland auch intensiver ausfallen können, sprich örtlich sind auch 40 cm nicht ausgeschlossen. Die Niederschläge können vereinzelt sogar von Blitzen begleitet sein. Mitunter ist auch ein massiver Graupelschauer dabei. Graupel könnte somit als Gleitflächen für Schneebrettlawinen lokal eine Rolle spielen. Somit noch etwas mehr Vorsicht vor zum Teil  umfangreicherem Triebschnee im Unterland!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.