Freitag, 24. April 2015

Viel Neuschnee in den Osttiroler Tauern – kurzfristig erhebliche Gefahr – Hauptgefahr stellen Gleitschneelawinen auf steilen Wiesenhängen und Lockerschneelawinen aus felsigem Gelände dar

Wie von der ZAMG-Wetterdienststelle prognostiziert haben Teile Osttirols von gestern auf heute beachtlichen Neuschneezuwachs bekommen. Am meisten hat es in den Osttiroler Tauern geschneit. Dort waren es auf etwa 2000m teilweise bis zu 50cm, in größeren Höhen lokal bis zu 75cm Neuschnee.
 
 
Tief winterlich schaut es in der Früh des 24.04.2015 in den nördlichen Teilen Osttirols aus
 
Heute am 24.04. wird man deshalb vermehrt Gleitschneelawinen auf steilen Wiesenhängen beobachten können. Dies v.a. auf steilen Wiesenhängen dort, wo es vor diesen Schneefällen bereits aper war.
 
Schnee gleitet auf steilen, glatten Flächen am Boden ab. Auf diesem Bild vom 19.04. im Bereich des Räuhengrates in den Nördlichen Stubaier Alpen dienen glatte Felsen als Gleitfläche. In Osttirol werden Gleitschneerisse und -lawinen heute am 24.04. v.a. auf steilen Wiesenhängen zu beobachten sein.
 
Schneebrettlawinen können in den neuschneereichen Osttiroler Tauern am ehesten im sehr steilen schattigen Gelände in einem Höhenbereich um etwa 2200m ausgelöst werden. Mitunter kann der oberflächennahe Harschdeckel der Last des Neuschnees nicht standhalten, insbesondere dann, wenn von weiter oben Lockerschneelawinen abgehen und dadurch große Belastung auf die Schneedecke einwirkt.
 
Schneebrettlawinen sind derzeit am ehesten in den Osttiroler Tauern im schattigen Gelände um etwa 2200m auszulösen. V.a. hochalpin ist dort kurzfristig auch auf frischen, kammnahen Triebschnee zu achten.
 
Meist findet man einen dicken, die Schneedecke stabilisierenden Harschdeckel (blauer Pfeil), der sich während der vergangenen Schönwettertage gebildet hat, darunter vielerorts (außer in höheren Lagen schattseitig) feuchten bzw. nassen Altschnee (roter Pfeil). Schnapfenspitze, Silvretta (Foto: 21.04.2015)
 
Ähnlich wie während der vergangenen Tage wird auch der heutige 24.04. ein strahlend schöner Tag werden. Geringe Luftfeuchtigkeit erkennt man dabei u.a. an Kondensstreifen, die eher kurz sind und sich rasch auflösen. Silvretta (Foto: 21.04.2015)
 
Noch gibt sich der Winter also nicht geschlagen (auch Anfang nächster Woche soll wieder Schnee dazukommen. Dennoch lässt sich der Frühling nicht aufhalten…
 
Murmeltiere werden zunehmend aktiv. Valsertal, Tuxer Alpen (Foto: 23.04.2015)
 
Auch im hoch gelegenen Vent zieht sich der Schnee zunehmend zurück (Foto: 21.04.2015)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.