Montag, 18. Januar 2016

Tödliches Lawinenunglück im Variantenbereich des Skigebietes Hochzillertal

Kurz nach 13:00 Uhr wurde gestern am 17.01. im Variantengelände des Skigebietes Hochzillertal im Nahbereich des Neuhüttenlifts ein Schneebrett ausgelöst. Ein 14-jähriger Wintersportler wurde dabei total verschüttet und konnte nur mehr tot geborgen werden.

 

Wir sind heute am 18.01. gemeinsam mit der Alpinpolizei vor Ort. Nähere Details folgen bis heute abends.

 

Generell gilt, dass die Schneedecke weiterhin in vielen Bereichen zumindest oberhalb etwa 1800m mitunter sehr störanfällig bleibt. Wir raten deshalb weiterhin zu großer Zurückhaltung bei der Befahrung von Steilhängen im freien Gelände. Lawinenkundliches Wissen ist im freien Gelände unbedingt erforderlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.