Sonntag, 7. Februar 2016

Aktualisierung zum Lawinenunfall unterhalb des Geiers

Die Alpinpolizei hat ihre Erhebungen zum Lawinenunfall unterhalb des Geiers abgeschlossen. Der letzte und endgültige Stand zum Lawinenunfall sieht folgendermaßen aus:
Die 12-köpfige Gruppe drehte in etwa bei der im vorigen Blogeintrag mit "x" bezeichneten Stelle um und fuhr zum Sammelplatz ab. Danach erfolgte ein neuerlicher Aufstieg bis zu der mit "x" bezeichneten Stelle. Inzwischen wurde die 12-köpfige Gruppe von der 8-köpfigen Gruppe überholt. Letztere spurte den Hang in Spitzkehren. 7 Personen dieser Gruppe erreichten oberhalb flacheres Gelände, eine der Personen hatte gesundheitliche Probleme und blieb deshalb etwas zurück.
Die Lawine wurde mit größter Wahrscheinlichkeit fernausgelöst und erfasste schlussendlich die 12-köpfige Gruppe sowie die Einzelperson. 3 Tourengeher wurden teilweise, 10 total verschüttet, wovon 5 Personen nur mehr tot geborgen werden konnten. 2 Verletzte wurden heute wieder aus dem Spital entlassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.