Freitag, 24. Oktober 2014

Gleitschnee - die Hauptgefahr der kommenden Tage; hochalpin ist vereinzelt noch auf Triebschnee zu achten

Nicht verwunderlich für den Spätherbst: Nach Ende der Niederschläge setzt sich die Schneedecke nun rasch, was auch zu einer Stabilisierung der Triebschneepakete führt. Letztere sind v.a. noch im hochalpinen, kammnahen, sehr steilen Gelände zu beachten, dürften inzwischen aber nur mehr schwer auszulösen sein.

 

Die Hauptgefahr der kommenden Tage geht somit inzwischen fast nur mehr von Gleitschneelawinen aus. Da sollte man sorgsam auf Risse und Schneemäuler achten und sich unterhalb solcher Bereiche möglichst nicht aufhalten.

 

Gleitschneelawine in den Osttiroler Tauern (Foto: 24.10.2014)

 

Genießt somit die ersten Touren der Saison, wie es nicht nur unser Beobachter Thomas Mariacher bereits gemacht hat…

 

Figerhorn in den Osttiroler Tauern (ohne Steinkontakt…) am 24.10.2014

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.