Freitag, 7. Februar 2014

Die schneereichste Messstation Tirols - die Dolomitenhütte

Im südlichen Osttirol messen zwei unserer Beobachter täglich Schnee- und Wetterparameter. In Obertilliach geschieht dies seit 1960, auf der Dolomitenhütte seit 1995. Bei beiden Stationen wurden die bisher gemessenen Maximalwerte überschritten. Laut Meteorologen handelte es sich bei der Niederschlagsperiode zwischen dem 30.01. und 02.02. übrigens um  ein 75-100-jährliches Niederschlagsereignis.
 
 
 
Die dicke violette Linie zeigt die aktuelle Gesamtschneehöhe in Obertilliach
 
Hier die Werte der Dolomitenhütte, dem schneereichsten Messort Tirols.
 
Hier noch beeindruckende Bilder von der Dolomitenhütte samt deren Nahbereich.
 
Der Eingangsbereich zur Dolomitenhütte (Foto: 07.02.2014)
 
Die Dolomitenhütte in den Morgenstunden des 07.02.2014
 
Hier ein Blick aus der Luft (Foto: 07.02.2014)
 
Mächtige Schneewände säumen die Straße (Rodelbahn) zur Dolomitenhütte. (Foto: 07.02.2014)
 
Schneeprofil im Nahbereich der Dolomitenhütte. Die Schneedecke ist inzwischen extrem kompakt. Das dazu passende Profil findet sich hier.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.