Samstag, 6. Februar 2016

Lawinenabgang unterhalb des Geiers forderte 5 Todesopfer

Der 06.02. entpuppte sich als ein Tag mit sehr vielen Lawinenereignissen, bei denen Personen involviert waren. Die allermeisten hatten unserem Informationsstand zufolge mit dem bekannten Altschneeproblem oberhalb etwa 2300m zu tun.
 
Bei einem dieser Lawinenabgänge unterhalb des Geiers in den Tuxer Alpen wurden zwei aus Tschechien stammende Gruppen mit insgesamt 17 Personen während des Aufstiegs von einer großen Schneebrettlawine erfasst und verschüttet. 5 Personen konnten nur mehr tot geborgen werden, 2 waren verletzt, die restlichen Personen unverletzt.
 
Wir waren heute an der Unfallstelle. Eine detaillierte Unfallanalyse sowie eine Analyse der Gesamtsituation folgen morgen. Hier vorab zwei Fotos, die einen ersten Eindruck über das gewaltige Ausmaß der Lawine verschaffen sollen.
 
Die Lawine unterhalb des Geiers in den Tuxer Alpen. (Foto: 06.02.2016)
 
Während des Lawineneinsatzes (Foto: 06.02.2016)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.