Dienstag, 5. Februar 2013

Lawinenunfall im Bereich des Saukasergrabens in den Kitzbüheler Alpen

Am 04.02. gegen 15:30 Uhr fuhren zwei Jugendliche vom Pengelstein in Richtung Saukasergraben ein. Kurz unterhalb des Grates lösten sie eine mächtige Schneebrettlawine aus, die beide mitriss und total verschüttete. Eine Person konnte sich selbst befreien und Hilfe organisieren. Die Suche nach der zweiten Person musste während der Nachtstunden abgebrochen werden und wird heute am 05.02. fortgesetzt. Die Personen hatten keine Notfallausrüstung dabei.
 
Ungefährer Unfallort (tiris-Karte)
 
Bereich der Unfalllawine (Foto vom 04.02.2013)
 
Während des nächtlichen Sucheinsatzes (Foto vom 04.02.2013)
 
Nähere Details folgen nach unseren Erkundigungen vor Ort. Fest steht, dass es sich um frischen Triebschnee handelte, der von den Wintersportlern ausgelöst wurde.
 
Es bleibt für den Wintersportler aufgrund von Neuschnee und starkem Windeinfluss zumindest oberhalb der Waldgrenze weiterhin eher heikel. Vorsicht und Zurückhaltung sowie lawinenkundliches Wissen sind derzeit außerhalb des gesicherten Skiraums oberstes Gebot!
 
Differenz der Gesamtschneehöhe bis zum 04.02. (Vom 04. auf den 05.02. sind mit Ausnahme des südlichen Osttirol nochmals etwa 5-15 cm dazugekommen.)
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.